11 beste Kettensägen 2022 im Test

Letztes Update: 26.09.22

 

Kettensägen im Test – die besten Modelle 2022 im Vergleich

 

Es ist nicht so einfach, die beste Kettensäge für Ihren Einsatzbereich zu finden. Neben der Art des Motors sollten Sie sich auch Gedanken über den Einsatzbereich machen und müssen verschiedene Modelle hinsichtlich Verarbeitung, Leistung, Schnittlänge und mehr miteinander vergleichen. Falls Sie nur wenig Zeit haben und lieber einfach nur schnell eine gute Entscheidung treffen möchten, sind Sie hier richtig, denn wir haben die Recherchearbeit bereits für Sie erledigt. So können wir Ihnen das Modell DUC353Z von Makita als beste Akku-Kettensäge sehr empfehlen, denn die gut ausgestattete Säge ist leistungsstark, hochwertig verarbeitet und lässt sich komfortabel bedienen. Alternativ ist als gute Benzinkettensäge auch das Modell MS 170 von Stihl sehr zu empfehlen, denn sie bietet dank ordentlicher Leistung, guter Ausstattung und Verarbeitung sowie komfortablem Handling zum fairen Preis ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.

 

 

Vergleichstabelle

 

Stärken
Schwächen
Fazit
Angebote

 

 

11 beste Kettensägen 2022 im Test

 

Im Folgenden haben wir die besten Kettensägen 2022 für Sie ermittelt und übersichtlich zusammengefasst. So finden Sie schnell ein empfehlenswertes Modell für Ihren Einsatzbereich, ohne lange recherchieren zu müssen.

 

1. Makita DUC353Z Akku 18V 35cm

 

Als Testsieger und damit beste Kettensäge mit Akku konnte sich die DUC353Z von Makita durchsetzen. Es handelt sich um eine sehr gute Akku-Kettensäge mit Kettenbremse, die mit zwei 18V Akkus bestückt werden kann. Dadurch erreicht sie eine hohe Leistung und hohe Kettendrehzahlen von bis zu 20 m/s.

Bei der Lieferung sind trotz des stolzen Preises aber weder Akku noch Ladegerät enthalten. Dies treibt den Preis zusätzlich in die Höhe, wenn Sie noch keine Akkus von Makita haben. Die Verarbeitung ist insgesamt sehr gut, Sie können durch das lange Schwert Schnitte mit einer Länge von bis zu 35 cm durchführen und sie bleibt mit einem Gewicht von rund 5 Kilogramm (ohne Akkus) noch recht handlich. Bei Bedarf können Sie das Schwert auch problemlos durch eines mit einer Länge von 40 cm oder sogar mehr ersetzen, die Leistung reicht vollkommen aus. Die Kette lässt sich zudem komfortabel tauschen und spannen.

Durch den großzügigen 200 ml fassenden Öltank schmiert sich die Treibgliederkette lange Zeit über automatisch. Die Kettengeschwindigkeit ist einstellbar und Sie haben zudem die Möglichkeit, Akkus mit einer Kapazität von bis zu 6 Ah zu nutzen. Selbst mit zwei 2,5 A Akkus können Sie aber bereits bis zu eine Stunde am Stück sägen – je nach Anforderungen. Unterm Strich handelt es sich um eine sehr solide Säge mit hohem Bedienkomfort durch die zwei Griffe und einer hohen Leistung für eine Akku-Kettensäge.

 

Vorteile:

Ausstattung: Das Modell ist mit einer Kettenbremse ausgestattet, ermöglicht ein einfaches Kettenspannen und auch der Tausch der Kette ist problemlos. Zudem ist sie komfortabel in der Handhabung und verfügt über einen Öltank.

Akku: Durch den Akkubetrieb können Sie flexibel arbeiten.

Leistung: Durch die beiden 18V Akkus, die Sie benötigen, erreicht die Säge hohe Drehzahlen (20m Kettengeschwindigkeit pro Sekunde) und ist sehr leistungsstark.

Schnittlänge: Die Schnittlänge ist mit 35 cm sehr ordentlich.

Verarbeitung: Das Gerät ist hochwertig verarbeitet und entsprechend langlebig.

Handhabung: Durch das Gewicht von rund 5 kg, die kompakte Bauweise und die gute Griffanordnung ist die Handhabung sehr komfortabel.

 

Nachteile:

Preis: Preislich liegt die Makita Kettensäge auf einem hohen Niveau.

Kein Akku: Akkus werden noch nicht mitgeliefert und Sie brauchen zum Betrieb gleich zwei.  

Zu Amazon

 

 

 

 

2. Stihl MS 170 Benzin 30m³ 1,6 PS 30cm

 

Die Stihl Kettensäge ist eine sehr gute Motor-Kettensäge für Einsteiger. Mit einer Leistung von 1,6 PS bei einem Hubraum von 30 ccm ist sie für praktisch alle Arbeiten im Hobbybereich ausreichend leistungsstark und ist zudem handlich gebaut, denn sie wiegt nur rund 4 kg.

Die Schnittlänge beträgt 30 cm, sie liegt gut in der Hand und ist insgesamt sehr ordentlich verarbeitet. Ein Kettenschutz liegt dem Modell bereits bei, die schmiert sich natürlich automatisch mit Öl und auch ein passender Montageschlüssel wird bereits mitgeliefert, damit Sie die Kette problemlos spannen oder tauschen können. Für sehr anspruchsvolle Arbeiten ist das Modell allerdings nicht geeignet, da das Schwertmetall relativ dünn ist. Dadurch kann es zu Blockaden kommen. Zudem ist eine Benzin-Kettensäge natürlich entsprechend laut, so dass sie für den Hausgebrauch im Garten gegebenenfalls auch nicht ideal ist.

Unterm Strich ist das Preis-Leistungs-Verhältnis durch die solide Leistung und Verarbeitung zum fairen Preis aber sehr gut.

 

Vorteile:

Ausstattung: Die Säge ist insgesamt gut ausgestattet, lässt sich dank des enthaltenen Werkzeugs gut spannen und die Handhabung ist unterm Strich sehr komfortabel.

Verarbeitung: Die Verarbeitung ist solide, so dass die Säge entsprechend langlebig ist.

Schnittlänge: Mit einer Schwertlänge von 30 cm können Sie die meisten üblichen Arbeiten gut erledigen.

Handhabung: Die Bedienung der Säge ist komfortabel und unkompliziert, denn die Säge ist mit 4 kg relativ leicht und zudem handlich gebaut.

 

Nachteile:

Schwertdicke: Das Metall ist recht dünn, so dass die Kette bei starker Beanspruchung blockieren kann.

Lautstärke: Durch den Benzinmotor ist die Säge entsprechend laut.  

Leistung: Mit 1,6 PS ist die Säge für eine Benzin-Kettensäge etwas schwach auf der Brust.

Zu Amazon

 

 

 

 

3. Bosch UniversalChain Akku 18V 20cm

 

Bei der Bosch Kettensäge handelt es sich um eine Akkusäge, die Sie sowohl ohne als auch inklusive 18V Akku bestellen können. Sie ist sehr kompakt gebaut und besonders handlich, da sie inklusive Akku nur drei Kilogramm wiegt. Damit lässt sich auch an unzugänglichen Stellen komfortabel arbeiten.

Die Kettengeschwindigkeit ist mit 4,2 m/s zwar nur auf einem mäßigen Niveau, für einfache Arbeiten an Weichholz oder Ästen reicht dies aber dennoch völlig aus. Da sie zudem ordentlich verarbeitet, solide und relativ günstig ist, ist das Preis-Leistungs-Verhältnis unterm Strich hervorragend. Durch die beiden Griffe, die sehr gut in der Hand liegen ist die Handhabung insgesamt komfortabel, sie verfügt über einen Anschlagshaken, der das Sägen zusätzlich erleichtert und sowohl Wechsel als auch das Spannen der Kette ist durch das einfache SDS-System komfortabel gelöst.

Die Schwertlänge ist mit 20 cm recht überschaubar, denn es lässt sich nur eine maximale Schnittlänge von 14 cm erreichen. Wenn Sie aber auf der Suche nach einem kompakt gebauten Modell mit Akku sind, das auch preislich überzeugt, kommen Sie hier voll auf Ihre Kosten. Natürlich ist sie auch mit einem Öltank ausgestattet, über den die Kette geschmiert wird.

 

Vorteile:

Ausstattung: Die Säge verfügt über einen Anschlagshaken, einen kleinen Öltank und wird bereits inklusive Akku geliefert.

Bauweise: Durch das geringe Gewicht und die kompakte Bauweise ist sie sehr transportabel.

Handhabung: Die Bedienung ist unkompliziert, so dass die Säge auch für Arbeiten auf einer Leiter gut geeignet ist.

Preis-Leistung: Preislich liegt sie auf einem günstigen Niveau, das Preis-Leistungs-Verhältnis ist daher insgesamt sehr gut.

Akku: Durch den Akkubetrieb können Sie flexibel und von einer Stromquelle unabhängig arbeiten.

 

Nachteile:

Leistung: Die Säge erreicht nur eine Kettengeschwindigkeit von 4 m/s.

Schwertlänge: Das Schwert ist mit nur 20 cm relativ kurz.

Zu Amazon

 

 

 

 

4. Einhell GE-LC Akku 18V 25cm

 

Die Einhell Kettensäge ist eine Akku-Kettensäge, die leicht und gut transportabel  ist. Sie ist vom Gehäuse her zwar etwas sperriger gebaut und etwas einfacher verarbeitet, lässt sich durch das geringe Gewicht aber dennoch komfortabel handhaben. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist sehr gut, allerdings liegt der Lieferung noch kein Akku bei, dies sollten Sie bedenken.

Das Schwert ist mit insgesamt 25 cm (etwa 23 cm Schnittlänge) zwar etwas kürzer, reicht für die meisten um das Haus oder im Garten anfallenden Arbeiten aber völlig aus. Die Kette wird über den kleinen Öltank bei der Arbeit automatisch geschmiert und dank der werkzeuglosen Kettenspannung und dem werkzeuglosen Wechsel ist auch diesbezüglich das Bedienkonzept gelungen. Sie können einen 18V Akku von Einhell zukaufen, der mit 3 Ah ausreicht, um über eine Stunde lang – je nach Intensität – mit der Säge zu arbeiten (es lassen sich etwa 100 Schnitte durchführen). Die Geschwindigkeit der Kette ist mit 4,3 m/s zwar natürlich nur mäßig, dies reicht für den Einsatz zu Hause aber in der Regel völlig aus, solange sie keine zu anspruchsvollen Arbeiten verrichten müssen. Dank des guten Krallenanschlags lässt sich das Modell zudem gut führen.

Unterm Strich überzeugen Handhabung, Verarbeitung und Ausstattung auf ganzer Linie, so dass Sie mit dem Gerät nicht viel falsch machen können, wenn Sie eine günstige Akku-Kettensäge für den Hobbyeinsatz suchen.

 

Vorteile:

Ausstattung: Die Säge schmiert sich automatisch, ist leicht und der Krallenanschlag erlaubt ein gutes und sicheres Führen.

Handhabung: Durch das geringe Gewicht lässt sich mit der Säge komfortabel arbeiten und Kettenwechsel sowie das Spannen sind komplett werkzeuglos möglich.

Preis-Leistung: Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist hervorragend.

Akku: Dank des Akkus können Sie mit dem Modell flexibel arbeiten.

 

Nachteile:

Gehäuse: Das Gehäuse ist etwas sperrig, einfacher verarbeitet und entsprechend nicht so langlebig.

Leistung: Die Kette erreicht maximal 4,3 m/s, was für anspruchsvolle Arbeiten nicht ausreicht.

Schnittlänge: Die Schnittlänge ist bei dem Modell auf etwa 23 cm begrenzt.

Akku nicht enthalten: In diesem Set sind noch kein Akku und Ladegerät enthalten.

Zu Amazon

 

 

 

 

5. Husqvarna 120 Mark II Benzin 38,2 cm³ 1,9 PS 35cm

 

Die Husqvarna Kettensäge ist mit einem 1,9 PS starken Benzinmotor ausgestattet, der 38,2 ccm hat. Damit ist die Säge mit dem 2-Takt Benzinmotor ausreichend leistungsstark (1,9 PS) und auch etwas anspruchsvolleren Anforderungen im Hobbybereich gut gewachsen. Sie lässt sich sehr einfach starten, läuft sehr ruhig und ist mit einer kombinierten Drossel-/Stopp-Steuerung ausgestattet.

Die Vibrationen sind sehr gering, der Kraftstoffverbrauch ebenfalls und sie lässt sich mit einem Gewicht von 4,7 Kilogramm zudem sehr gut handhaben. Bei Bedarf können Sie die Säge natürlich auch mit einem größeren Schwert ausstatten, im Lieferumfang ist aber bereits ein 35 cm langes Schwert mit Kette enthalten, mit dem sich die meisten Arbeiten komfortabel erledigen lassen. Sie ist zwar bereits im mittleren Preisbereich angesiedelt, überzeugt durch die solide Verarbeitung und die ordentliche Leistung aber durch ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.

Leider ist die Feinabstimmung des Vergasers vom Werk aus nicht ideal, so dass man hier erst Hand anlegen (lassen) sollte, damit sie ordentlich läuft. Zudem ist die Kettenschmierung mitunter etwas zu stark und lässt sich nicht gut regulieren. Dies macht ein sauberes Arbeiten mitunter etwas umständlicher.

 

Vorteile:

Ausstattung: Die Säge ist mit einem soliden Motor, einer Drossel-/Stopp-Steuerung und einer guten Vibrationsreduzierung ausgestattet.

Handhabung: Sie läuft ruhig und zuverlässig.

Leistung: Mit einer Leistung von 1,9 PS ist sie für die meisten klassischen Arbeiten, die im Privatbereich anfallen, ausreichend leistungsstark.

Verarbeitung: Die Verarbeitung ist insgesamt sehr solide, so dass die Säge entsprechend langlebig ist.

Preis-Leistung: Das Preis-Leistungs-Verhältnis überzeugt auf ganzer Linie.

Schnittlänge: Mit einer Schnittlänge von 35 cm ist das Gerät gut ausgestattet.

 

Nachteile:

Kettenschmierung: Es wird bisweilen etwas zu viel Öl abgegeben.

Lautstärke: Als Benzin-Kettensäge ist sie naturgemäß sehr laut.

Feinabstimmung: Ab Wer ist der Vergaser noch nicht genau abgestimmt.

Zu Amazon

 

 

 

 

6. Einhell GH-EC 1835 Elektro 2,4 PS 37,5cm

 

Die Elektro-Kettensäge von Einhell bietet ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis, denn sie ist besonders günstig, sehr kompakt gebaut und mit unter 5 Kilogramm zudem schön leicht. Mit einer Leistung von 1,8 kW ist sie auch etwas anspruchsvolleren Aufgaben gewachsen. Dies spiegelt sich auch in der hohen Schnittgeschwindigkeit von 13,5 m/s wieder.

Sie verfügt über einen Rückschlagschutz, einen guten Krallenanschlag sowie einen Kettenfangbolzen, so dass sie sowohl hinsichtlich Bedienkomfort als auch Sicherheit sehr überzeugt. Die Schnittlänge ist mit 35 cm sehr ordentlich und sie läuft recht leise und dank Metallgetriebe auch zuverlässig. Die Kette lässt sich werkzeuglos spannen und tauschen, was zusätzlich für eine komfortable Handhabung sorgt.

Der Öltank zur Schmierung fasst 150 ml, so dass Sie auch längere Zeit ohne Unterbrechung arbeiten können. Unterm Strich ist das Gerät für den Hausgebrauch sehr empfehlenswert, allerdings müssen Sie natürlich für eine entsprechende Stromzufuhr sorgen. Die Flexibilität ist dadurch eingeschränkt. Sehr hohen Anforderungen mit Hartholz ist sie allerdings nicht gewachsen, denn unter solchen Bedingungen wird sie schnell heiß und das Sägeblatt kann sich gegebenenfalls sogar lösen.

 

Vorteile:

Ausstattung: Die Säge ist mit einem Rückschlagschutz, einem Krallenanschlag sowie einem Fangbolzen ausgestattet. Zudem lässt sich die Kette werkzeuglos spannen und tauschen.

Preis-Leistung: Durch den günstigen Preis ist das Preis-Leistungs-Verhältnis sehr gut.

Bauweise: Sie ist solide verarbeitet und zugleich leicht und handlich.

Handhabung: Das Bedienkonzept ist gut durchdacht und die Handhabung komfortabel.

Schnittlänge: Die Schnittlänge ist mit 37,5 cm sehr ordentlich.

Leistung: Die Elektro-Kettensäge arbeitet mit einer Leistung von 1,8 kW (2,45 PS), womit sie 13,5 m/s erreicht.

 

Nachteile:

Kabel: Sie müssen das Gerät ständig mit einer Steckdose verbinden, wodurch sie an Flexibilität verlieren.

Hitzeentwicklung: Unter hohen Anforderungen kann die Säge sehr heiß werden.

Einsatzbereich: Sehr hohen Anforderungen mit Hartholz ist sie nicht gewachsen und Sie können zudem nicht unabhängig von einer Stromquelle arbeiten.

Zu Amazon

 

 

 

 

7. Oregon CS1400 Elektro 2400W 40cm 40cm

 

Die Oregon Kettensäge ist eine Elektro-Kettensäge zum recht günstigen Preis, die entsprechend durch ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis punkten kann. Oregon Ketten kommen bei vielen Kettensägenherstellern zum Einsatz, aber Oregon fertigt eben auch eigene Sägen.

Das Modell arbeitet mit einer Leistung von satten 3,3 PS, womit sie auch anspruchsvolleren Aufgaben sehr gut gewachsen ist. Die Schnittlänge ist mit 40 cm ebenfalls sehr großzügig bemessen. Da es sich um eine Elektrosäge handelt, müssen Sie sie natürlich am Strom angeschlossen halten, was die Flexibilität etwas einschränkt. Die Verarbeitung ist insgesamt ordentlich und auch das Bedienkonzept kann überzeugen.

Natürlich wird die Kette automatisch geschmiert, sie ist rückschlagsreduziert und auch mit 45cm langem Schwert kommt das Gerät noch gut klar. Die Kette lässt sich werkzeuglos spannen und tauschen, was sehr praktisch ist. Sie ist im Vergleich zu anderen Elektrosägen allerdings etwas schwerer und das Gehäuse wirkt nicht ganz so robust, wie es bei manch anderem Modell der Fall ist.

 

Vorteile:

Ausstattung: Dank LowKickback, werkzeuglosem Spannen und Tauschen der Kette sowie Anschlag und guter Griffanordnung ist das Modell gut ausgestattet.

Preis-Leistung: Trotz hoher Leistung ist der Preis sehr fair, das Preis-Leistungs-Verhältnis daher entsprechend gut.

Handhabung: Das Bedienkonzept kann insgesamt sehr überzeugen.

Schnittlänge: Das Gerät hat eine Schnittlänge von 40 cm.

Leistung: Die Elektro-Kettensäge ist mit einem 2,4 kW (3,3 PS) starken Motor ausgestattet und damit auch anspruchsvolleren Aufgaben gewachsen.

 

Nachteile:

Gehäuse: Das Gehäuse ist etwas einfacher verarbeitet als bei manch anderer Säge.

Flexibilität: Durch die Kabelverbindung können Sie nicht ganz so flexibel agieren.

Gewicht: Mit knapp 7 kg ist das Modell schon etwas schwerer für eine Elektro-Motorsäge.

Zu Amazon

 

 

 

 

8. Dolmar PS32C-35 Benzin 32cm³ 35 cm 1,8 PS

 

Die Dolmar Kettensäge ist in einer Variante mit 35 sowie einer Variante mit 40 cm Schwertlänge erhältlich. Die Schnittlänge liegt jeweils etwas unterhalb der Schwertlänge. Sie überzeugt durch eine sehr ordentliche Leistung von 1,8 PS bei insgesamt komfortabler Handhabung und guter Ausstattung. Der Tank fasst 400 ml und der Öltank ist mit 280 ml ebenfalls ordentlich bemessen.

Sie ist mit Easy Start Funktion ausgestattet, die Kette lässt sich dank außenliegendem Kettenrad komfortabel spannen und tauschen und mit einem Gewicht von etwas über 4 Kilogramm lässt sie sich gut bedienen. Der Motor läuft sehr sauber, lässt sich sehr gut starten und wiederstarten und sie arbeitet zudem effizient und recht vibrationsarm. Letzteres ist der 4-fachen Stahlfeder-Dämpfung zu verdanken. Das Gehäuse ist solide verarbeitet, so dass die Säge insgesamt langlebig ist. Preislich liegt sie zwar bereits auf einem etwas höheren Niveau und sie ist naturgemäß als Benzin-Kettensäge recht laut, das Preis-Leistungs-Verhältnis ist aber insgesamt dennoch sehr gut.

Im Vergleich zu anderen Benzin-Kettensägen ist sie mit 1,8 PS aber nicht ganz so leistungsstark und Schwert und Kette sind zudem recht dünn. Für anspruchsvolle Arbeiten wie das Fällen von Hartholzbäumen ist sie damit nicht geeignet.

 

Vorteile:

Ausstattung: Mit sehr guter Federdämpfung, solidem Motor, Easy Start und außenliegendem Kettenrad ist sie gut ausgestattet.

Verarbeitung: Sie ist solide und langlebig.

Benzinmotor: Durch den Benzinmotor können Sie flexibel arbeiten.

Preis-Leistung: Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist insgesamt sehr gut.

Handhabung: Der Motor läuft ruhig, sie lässt sich einfach starten und komfortabel bedienen.

 

Nachteile:

Leistung: Für eine Benzinkettensäge ist sie mit 1,8 PS etwas schwach auf der Brust.

Lautstärke: Durch den Benzinmotor ist sie recht laut.

Schwertdicke: Das Schwert und die Kette sind recht dünn, was manche Arbeiten erschwert.

Zu Amazon

 

 

 

 

9. Bosch NanoBlade AdvancedCut 18 Akku 18V 6,5cm

 

Bei der Mini-Akku-Kettensäge von Bosch handelt es sich um eine Einhand-Kettensäge mit Nanoblade. Für anspruchsvolle Aufgaben ist sie dadurch natürlich nicht geeignet und sie ist auch entsprechend leistungsschwach; insbesondere als kompakte Astsäge ist sie aber durchaus sehr praktisch.

Sie schafft mit einer Ladung bis zu 150 Äste und arbeitet zuverlässig und leise. Die Schnittlänge ist mit rund 6,5 cm natürlich sehr knapp bemessen, dafür ist sie äußerst flexibel einsetzbar. Preislich liegt sie inklusive Akku und Ladegerät aber im Verhältnis zur Leistung bereits auf einem recht hohen Niveau.

Der Motor ist bürstenlos, sie arbeitet weitestgehend vibrationsfrei und Sie können das Sägeblatt problemlos wechseln. Ein Aufbewahrungskoffer wird bereits mitgeliefert. Mit 1,1 kg ist die Säge inklusive Akku sehr leicht und schneidet sogar Hartholz mit einer Dicke von bis zu 6cm sehr zuverlässig. Auch für Arbeiten an Parkett oder für Arbeiten, die man sonst mit einer Stichsäge erledigen würde, kann das Gerät gut genutzt werden.

 

Vorteile:

Bauweise: Die kompakte Säge liegt sehr gut in der Hand und ist sehr leicht, so dass sie sich gut einhändig bedienen lässt. Zudem ist sie solide gebaut.

Einsatzbereich: Sie ist nicht nur für Astschnitte sondern auch für Arbeiten an Parkett oder im Hobbybereich gut nutzbar.

Handhabung: Sie lässt sich sehr komfortabel bedienen und auch der Sägeblattwechsel ist unkompliziert.

Akku: Durch den Akkubetrieb können Sie sie unabhängig von einer Stromquelle nutzen.

 

Nachteile:

Preis: Preislich liegt die kompakte Mini-Kettensäge bereits auf einem etwas höheren Niveau.

Leistung: Die Leistung ist sehr eingeschränkt, so dass Sie mit großen Sägen nicht mithalten kann.

Schnittlänge: Die Schnittlänge ist auf 6,5 cm begrenzt.

Zu Amazon

 

 

 

 

10. Mcculloch CS340 Benzin 35cm³ 1,7 PS 35cm

 

Die Mcculloch Kettensäge ist insgesamt solide verarbeitet und für klassische Aufgaben im Privatbereich gut gerüstet. Sie ist mit 1,7 PS für herkömmliche Arbeiten ausreichend leistungsstark, im Vergleich zu größeren Sägen aber etwas schwach auf der Brust. Die Schnittlänge ist mit 35 cm ordentlich und die Handhabung ist insgesamt komfortabel.

Natürlich ist sie als Kettensäge recht laut und die Vibrationen sind bei dem Modell zudem etwas stärker als bei manch anderer Säge, obwohl sie über ein Anti-Vibrationssystem verfügt. Das Preis-Leistungs-Verhältnis überzeugt allerdings, denn die Säge ist insgesamt günstig und dennoch gut ausgestattet. Zudem lässt sich das Schwert nicht ohne Werkzeug wechseln und auch ein Schnell-Kettenspanner ist nicht vorhanden. Dies macht die Handhabung etwas umständlicher. Unterm Strich überzeugt das Modell aber dennoch durch den fairen Preis in Verbindung mit der insgesamt soliden Verarbeitung.

 

Vorteile:

Preis-Leistung: Die Säge ist solide verarbeitet und nicht zu teuer, so dass das Preis-Leistungs-Verhältnis gut ausfällt.

Handhabung: Sie lässt sich komfortabel führen und gut halten. Auch die Schmierung funktioniert natürlich automatisch und gut.

Schnittlänge: Mit einer Schnittlänge von 35 cm können Sie die meisten anfallenden Arbeiten gut erledigen.

Benzinmotor: Durch den Benzinmotor können Sie unabhängig von Stromquellen arbeiten.

 

Nachteile:

Leistung: Die Säge arbeitet mit einer Leistung von 1,7 PS, was für einen Benzinmotor recht schwach ist.

Kettenspannung: Ohne Werkzeug lässt sich die Kette nicht spannen.

Vibration: Trotz Anti-Vibrations-Vorrichtung ist das Gerät nicht gerade Vibrationsarm.

Lautstärke: Als Benzin-Kettensäge ist sie naturgemäß sehr laut.

Zu Amazon

 

 

 

 

11. Scheppach CSP41 Benzin 41cm³ 2 PS 40cm

 

Die Scheppach Kettensäge ist sehr preisgünstig und überzeugt dennoch durch eine ordentliche Leistung von 2 PS. Sie verfügt über eine Kettenbremse, einen Rückschlagschutz und eine sichere Führung. Der Krallenanschlag aus Metall ist ordentlich verarbeitet, die Spannung kann werkzeuglos reguliert werden und die Handhabung ist insgesamt komfortabel.

Die Schwertlänge ist mit 40 cm großzügig und natürlich wird auch die Schmierung der Kette automatisch vorgenommen. Mit rund 5,7 kg lässt sie sich gut handhaben, der Öltank fasst 210 ml, der Kraftstofftank ist mit 260 ml jedoch etwas knapp bemessen. Dank Antivibrationssystem läuft sie recht vibrationsarm.

Leider ist der Ein-/Aus-Schalter sehr unglücklich platziert, so dass man im Betrieb gerne mal versehentlich dagegen kommt. Außerdem ist die Anleitung nicht gut, was bei einer Benzin-Kettensäge eigentlich nicht sein sollte.

 

Vorteile:

Preis-Leistung: Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist insgesamt sehr ordentlich.

Verarbeitung: Die säge ist solide verarbeitet und dadurch entsprechend langlebig.

Ausstattung: Dank Rückschlagschutz, Vibrationsreduzierung, werkzeugloser Kettenspannung und Kettenbremse sowie Metall-Krallenanschlag ist sie gut ausgestattet.

Leistung: Insgesamt arbeitet die Säge durch den 2 PS starken Motor sehr zuverlässig und kraftvoll.

Bauweise: Die Säge ist leicht und kompakt gebaut, was das Handling erleichtert.

 

Nachteile:

Anleitung: Die Anleitung ist nicht sehr ausführlich.

Schalter: Der Schalter zum Ein- und Ausschalten ist unglücklich platziert.

Tankvolumen: Der Tank ist mit 260 ml recht knapp bemessen.

Lautstärke: Als Benzin-Kettensäge ist sie recht laut.

Zu Amazon

 

 

 

 

Kaufberatung für Kettensägen

 

Bevor Sie einen Preisvergleich durchführen oder einfach nur eine günstige Kettensäge kaufen, sollten Sie sich einen Überblick über das Angebot verschaffen. Dabei lautet unsere Empfehlung, sich nicht nur mit den verschiedenen Antriebsarten, sondern auch mit den Ausstattungsmerkmalen und natürlich der Preislage zu befassen. Abschließend können Sie unserem Testbericht noch eine Übersicht über die besten Kettensägen für verschiedene Einsatzbereiche entnehmen, die wir im Test ermittelt haben.

Arten von Kettensägen

Die eine beste Kettensäge für jeden Einsatzbereich gibt es nicht. Vielmehr gibt es für verschiedene Bereiche unterschiedliche Arten von Kettensägen, die besser oder eben weniger gut geeignet sind. Zunächst sollten Sie sich daher für eine Antriebsart der Säge entscheiden. Welche Wahlmöglichkeiten Sie hier haben, können Sie der folgenden Übersicht entnehmen:

Benzin-Kettensäge: Klassische Motorsägen mit Benzinmotor sind die gängigste Art von Kettensäge. Sie kommen insbesondere auch im professionellen Bereich zum Einsatz, denn im Vergleich zu anderen Antriebsarten sind sie deutlich leistungsstärker. Da Sie unabhängig von Stromquellen arbeiten und nicht auf einen vollen Akku angewiesen sind, bieten sie eine hohe Flexibilität. Allerdings sind sie auch deutlich schwerer und damit unhandlicher als manch anderes Modell. Wenn es Ihnen hingegen eher auf Flexibilität und ein geringes Gewicht ankommt, statt auf Leistung, könnte eine Akku-Kettensäge eine gute Alternative sein. Beachten Sie aber, dass Sie für eine Benzinkettensäge einen Gehörschutz tragen sollten, da sie sehr laut sind.

Akku-Kettensäge: Eine akkubetriebene Kettensäge ist in der Regel mit einem 18 Volt Hochleistungsakku ausgestattet, um die notwendige Leistung bereitstellen zu können. Insbesondere im Hobbybereich oder überall dort, wo es eher auf Flexibilität statt auf Leistung ankommt, ist eine Akku-Kettensäge eine gute Wahl. Auch wenn Sie eine Mini Kettensäge suchen, werden Sie im Akkubereich fündig. Auch eine kleine Einhand Kettensäge wird in der Regel mit einem Akku ausgestattet sein. Sie sind leicht, lassen sich komfortabel handhaben, sind aber natürlich nicht so leistungsstark. Zudem ist die Arbeitszeit eingeschränkt, es ist daher empfehlenswert, für längere Arbeiten mindestens einen Ersatzakku zu haben, den Sie laden können. Sehr hartes Holz werden Sie mit einer Akku-Kettensäge aber nur schwer bearbeiten können.

Elektro-Kettensäge: Eine Elektro Kettensäge kommt ohne Benzin und Akku aus, da sie direkt am Netzstrom betrieben wird. Hierdurch hat man zwar stets ein Kabel, das mit der Säge verbunden ist, muss sich auf der anderen Seite aber auch nicht über leere Tanks oder einen Leeren Akku Gedanken machen. Sie ist also etwas unflexibler, ist aber immer einsatzbereit und zudem relativ leicht und handlich. Die Leistung liegt dennoch über der einer Akku-Kettensäge, kommt aber an Modelle mit Benzinmotor nicht heran. Da Sie immer auf Strom aus der Steckdose oder einem Generator angewiesen sind und die Leistung begrenzt ist, ist sie für Forstarbeiter nicht sinnvoll.

 

Einsatzbereiche und Kaufkriterien

Wenn Sie noch keine Erfahrung mit einer Kettensäge gemacht haben, sollten Sie sich unbedingt vor dem Kauf genau überlegen, wo sie überwiegend zum Einsatz kommen wird und welche Antriebsart für Sie in Frage kommt. Wenn Sie beispielsweise häufig weit weg von Ihrem Haus oder sogar im Wald arbeiten, wird Ihnen eine kabelgebundene Säge kaum weiterhelfen. Für Gartenarbeiten oder einfache Arbeiten, die keine so hohe Leistung benötigen, sind häufig elektrobetriebene Modell oder Akku-Kettensägen eine gute Wahl. Dies gilt auch für den Hobbybereich, da sie sehr wartungsarm sind.

Je länger Sie mit einem solchen Gerät am Stück arbeiten, desto eher sollten Sie sich von einer Akku-Kettensäge verabschieden, denn die Akkus halten in der Regel nur etwa 20 bis 30 Minuten durch. Dies wiederum reicht nicht aus, um einen Ersatzakku vollständig zu laden. Wenn Sie mit nur einem Akku arbeiten möchten, sollten Sie unbedingt auf die Ladedauer achten. Manche sehr leistungsstarke Kettensägen arbeiten sogar mit zwei großen Akkus. Dadurch sind sie im Vergleich zu einfachen Akkumodellen zwar stärker, sie halten aber dadurch in der Regel nicht wesentlich länger.

Kettensägen mit Verbrennungsmotor sind am flexibelsten, da Sie in die Kettensäge Benzin schnell und unkompliziert einfüllen und weiterarbeiten können. Sie können unabhängig von einer Stromquelle arbeiten und sie kommt zudem auch mit Hartholz problemlos zurecht.

Schwertlänge und Preislage

Sie sollten sich beim Kauf einer Kettensäge unbedingt auch über die Schwertlänge informieren, denn sie bestimmt, wie dick das Holz maximal sein kann, das Sie schneiden können. Für einfachen Strauchschnitt und feine Arbeiten wird sicherlich eine kleine und handliche Einhand-Kettensäge (auch als NanoBlade Säge bekannt) ausreichen. Für aufwändigere Arbeiten kommen Sie jedoch um ein ordentliches Schwert nicht herum. In der Regel erreichen Sie mit Kettensägen eine Schnittlänge zwischen 30 und 40 cm. Es gibt auch kompakte Kettensägen, die nur über ein 20 cm langes Schwert verfügen. Ebenso gibt es auch deutlich längere Modelle. Bei hochwertigen Geräten können Sie zudem auch das Schwert bei Bedarf austauschen.

Was die Preislage angeht, hängt es natürlich stark von Ihren Vorstellungen und Anforderungen an das Gerät ab. Wir empfehlen, nicht am falschen Ende zu sparen, denn eine sehr günstige und minderwertige Kettensäge kann schnell zum Sicherheitsrisiko werden. Insbesondere, wenn man als Laie bestimmte Mängel nicht erkennt. Grundsätzlich fangen günstige Motorsägen mit Benzinmotor etwa in einem Bereich zwischen etwa 150 bis 200 Euro an. Bei Elektro Kettensägen mit Kabel liegt der Einstiegsbereich deutlich günstiger, hier bekommen Sie für rund 200 Euro aufwärts bereits sehr gut ausgestattete Modelle.

Achten Sie auf jeden Fall auf die Ausstattung und Verarbeitung und lesen Sie sich im Zweifel einen Testbericht oder Bewertungen von anderen Käufern durch. Professionelle Motorsägen können schnell auch die 1.000 Euro Marke überschreiten. Solche Geräte sind für den Hobbybereich in der Regel aber nicht erforderlich. Im Test hat sich gezeigt, dass sehr gute und empfehlenswerte Kettensägen, mit denen Sie praktisch alle Bereiche abdecken können, irgendwo zwischen 90 und 400 Euro liegen – je nach Größe, Leistung, Bauart, Ausstattung und Antriebsart.

 

 

 

Meistgestellte Fragen

 

Wenn Sie weitere Fragen zum Thema Kettensägen haben, helfen Ihnen unsere FAQs vielleicht weiter. Ansonsten können Sie uns natürlich auch jederzeit kontaktieren.

 

Frage 1: Wann darf ich mit der Kettensäge arbeiten?

Grundsätzlich darf jeder ab einem Alter von 18 Jahren mit einer Kettensäge arbeiten, sofern er geistig gesund und mündig ist. Im Privatbereich benötigen Sie keinen Kettensägenschein. Wenn Sie jedoch in öffentlichen Wäldern oder beruflich mit einer Kettensäge arbeiten, müssen Sie vorher einen Kettensägenschein machen. Dies gilt auch, wenn Sie auf fremden Grundstücken mit einer Motorsäge arbeiten.

 

Frage 2: Wie schärfe ich eine Kettensäge?

Eine Kettensäge wird mit einer Rundfeile oder einem Feilenhalter geschliffen. Mit Hilfe einer speziellen Feillehre für Kettensägen können Sie das Blatt einfacher schleifen, da die korrekte Haltung vorgegeben wird – sofern die Feillehre zur Kette passt. Der Durchmesser der Rundung muss zur Kette der Motorsäge passen und der Schleifwinkel unterscheidet sich je nach Sägekettentyp. Halbmeißel-Ketten sind mit einem Schärfewinkel von 30° zu schleifen, während Vollmeißel-Ketten mit 25° und Längsschnitt-Ketten mit 10° geschliffen werden. Die Feilhaltung beträgt dabei aber immer 10 Grad.

Frage 3: Welche Kettensäge für Brennholz?

Für Brennholz können Sie im Prinzip sowohl eine leistungsstarke Akku-Kettensäge als auch eine Elektro-Kettensäge oder eine Benzin-Kettensäge nutzen. Achten Sie auf die Schwertlänge, damit Sie alle Stämme, die Sie verarbeiten, gut durchtrennen können. Wenn Sie ausschließlich zuhause arbeiten und eine Stromquelle vorhanden ist, sind Sie mit einer Elektro-Kettensäge flexibel und kommen mit geringem Wartungsaufwand aus, wenn Sie beispielsweise nur einmal im Jahr Brennholz verarbeiten.

 

Frage 4: Welche Feile für Kettensäge?

Die meisten schleifen Kettensägen mit einer Rundfeile, denn dies ist relativ einfach. Achten Sie aber darauf, dass der Durchmesser der Feile zur Teilung der Kette passt. Während Sie für einige 3/8‘‘ Modelle eine Feile mit einem Durchmesser von 4mm benötigen, brauchen Sie für andere Ketten eine Feile mit bis zu 5,5 mm.

 

Frage 5: Welche Kettensäge ist besser: Stihl oder Husqvarna?

Pauschal lässt sich diese Frage nicht beantworten. Es kommt hier auf Ihre Anforderungen an. Wir empfehlen, eine Stihl Kettensäge zu kaufen, wenn Sie im Privatbereich arbeiten und eine leichte, kleine und kompakte Motorsäge suchen. Sowohl unter den Hobby- als auch den Profisägen gibt es sowohl von Stihl als auch von Husqvarna sehr empfehlenswerte Modelle, die auch preislich in ähnlichen Bereichen liegen.

 

Frage 6: Wie fällt man einen Baum mit einer Kettensäge?

Beachten Sie, dass Sie ohne Kettensägenschein nur privat auf Ihrem Grundstück Bäume fällen dürfen. Dabei gehen Sie so vor:

Legen Sie fest, wohin der Baum fallen soll.

Schneiden Sie einen Keil im 45° Winkel aus dem Baum heraus. Der Keil wird in der Richtung gesetzt, in der der Baum fallen soll.

Schneiden Sie den Baum von der gegenüberliegenden Seite waagerecht ein, bis er fast durch ist. Ein Steg von zwei bis drei Zentimetern bleibt aber stehen

Der Steg (Scharnier genannt) sorgt dafür, dass der Stamm sich nicht drehen kann. Er dreht sich Um den Baum zum Kippen zu bringen, wird in den waagerechten Schnitt ein Keil eingeschlagen.

 

Frage 7: Gibt es noch Solo Kettensägen?

Nein, die Firma Solo Kleinmotoren aus Sindelfingen baut bereits seit dem Jahr 2014 keinerlei Garten- und Forstgeräte mehr. Eine Solo Kettensäge können Sie heute nur von der Firma Al-Ko Geräte GmbH kaufen, die die Markenrechte von Solo übernommen hat. Al-Ko führt das Solo-Programm allerdings als exklusive Fachhandelsmarke.

 

 

KOMMENTAR VERFASSEN

0 KOMMENTARE