10 beste Teleskop-Heckenscheren 2022 im Test

Letztes Update: 25.09.22

 

Teleskop-Heckenscheren im Test – die besten Modelle 2022 im Vergleich

 

Die beste Teleskop-Heckenschere zu finden, ist nicht so einfach, denn das Angebot ist sehr groß. Unsere Empfehlung lautet, sich zunächst mit den verschiedenen Arten von Heckenscheren zu befassen, bevor Sie einen näheren Blick auf Ausstattung und Eigenschaften werfen. Falls Ihnen umfangreiche Vergleiche zu zeitaufwändig sind und Sie lieber schnell eine gute Kaufentscheidung treffen möchten, sind Sie hier richtig, denn wir haben die Recherchearbeit bereits für Sie erledigt. So können wir Ihnen das Modell EG252E.9 von Worx als Akku-Heckenschere sehr empfehlen, denn das Modell ist solide verarbeitet, hat einen fairen Preis und überzeugt durch eine komfortable Handhabung. Alternativ ist auch das Modell HS86 von Fiskars als mechanische Heckenschere sehr zu empfehlen, denn die Verarbeitung ist sehr hochwertig, sie ist langlebig, scharf und lässt sich komfortabel bedienen.

 

 

Vergleichstabelle

 

Stärken
Schwächen
Fazit
Angebote

 

 

10 beste Teleskop-Heckenscheren 2022 im Test

 

Welche Modelle sich als Testsieger durchsetzen konnten, haben wir im Test für Sie ermittelt und in Form unserer Bestenliste für Sie zusammengefasst. Unter den besten Teleskop-Heckenscheren des Jahres 2022 finden Sie mit Sicherheit auch eine für Ihre Anforderungen perfekt geeignete Heckenschere.

 

1. Worx WG252E.9 Akku 45cm 16mm 20V

 

Als Testsieger konnte sich die Akku-Heckenschere von Worx durchsetzen. Es handelt sich um ein solide verarbeitetes Modell, das durch eine komfortable Handhabung und eine ordentliche Leistung dank Kompatibilität mit 20 Volt Akkus überzeugt. Sie können mit dem Gerät Äste mit einer Stärke von bis zu 1,6 cm durchtrennen und durch die Schwerlänge von 45cm lassen sich auch größere Hecken effizient bearbeiten.

Insgesamt ist das Modell sehr gut ausgestattet, denn es ist kompakt gebaut, lässt sich gut in Länge und Neigung verstellen und da der hintere Griff drehbar ist, können Sie das Gerät in allen Positionen gut bedienen. Zwar ist es mit rund 4,5 Kilogramm etwas schwerer als manch anderes akkubetriebenes Modell und Akku und Ladegerät werden noch nicht mitgeliefert, doch unterm Strich überzeugen Bedienkonzept, Verarbeitung, Leistung und Schnittergebnisse auf ganzer Linie.

Eine Messerschutzhülle sowie ein Schultergurt werden bereits mitgeliefert. Der Mechanismus, um die Heckenschere auszuziehen ist sehr gelungen, denn auch im ausgezogenen Zustand bleibt das Gerät stabil und lässt sich zuverlässig bedienen. Die gegenläufigen Messer sorgen für geringere Vibrationen, die Schnitte sind sauber und auch der Kopf lässt sich komfortabel neigen. Damit ist das Preis-Leistungs-Verhältnis trotz fehlendem Akku unterm Strich sehr gut.

 

Vorteile:

Preis-Leistung: Die Erfahrung mit der Teleskop-Heckenschere von Worx war durchweg positiv und der Preis ist insgesamt moderat. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist daher sehr gut.

Ausstattung: Das Gerät verfügt über einen guten Teleskopauszug, eine komfortable Neigungsverstellung, einen drehbaren hinteren Griff und wird bereits inklusive Schultergurt und Messerschutz geliefert.

Bedienung: Das Bedienkonzept ist gelungen und die Handhabung ist insgesamt komfortabel.

Leistung: Da Sie mit 20 Volt Akkus arbeiten können, ist das Modell trotz Akkubetrieb sehr leistungsstark.

Schnittergebnisse: Dank scharfer Messer mit 16mm Abstand und guter Schnittlänge von 45 cm können Sie auch größere Flächen effizient bearbeiten.

Verarbeitung: Insgesamt ist die Heckenschere sehr solide verarbeitet und entsprechend langlebig.

 

Nachteile:

Lieferumfang: Akku und Ladegerät sind im Lieferumfang noch nicht enthalten.

Gewicht: Mit 4,5 Kilogramm (ohne Akku) ist die Heckenschere schwerer als manch anderes akkubetriebenes Modell.

Zu Amazon

 

 

 

 

2. Fiskars HS86 mechanisch 27cm 30mm

 

Wenn Sie ein mechanisches Modell suchen, könnte die Fiskars Teleskop-Heckenschere für Sie ideal sein. Die Schere ist solide verarbeitet, lässt sich komfortabel ausziehen und überzeugt durch einen hohen Schärfegrad. Insbesondere für einfachere Arbeiten wie den Form- und Rückschnitt von Hecken lässt sich das Modell sehr gut verwenden. Allerdings können Sie durch die gute Hebelwirkung durchaus auch an alten Hecken mit dickeren Ästen von bis zu 3 cm gut arbeiten.

Sie ist für Rechts- und Linkshänder gleichermaßen geeignet, liegt dank gummierter Griffe sehr gut in der Hand und erlaubt dank antihaftbeschichteten Klingen saubere Schnitte bis zur Messerspitze. Da es sich um langlebige Stahlklingen handelt, ist das Modell insgesamt sehr langlebig. Insgesamt lässt sich die Schere bis auf 93 cm ausziehen und liegt mit einem Gewicht von unter einem Kilogramm sehr gut in der Hand.

Natürlich lässt sich mit einer solchen Schere im Vergleich zu motorisierten Heckenscheren lange nicht so effizient arbeiten und Sie müssen zudem deutlich mehr Kraft aufwenden. Unterm Strich ist das Preis-Leistungs-Verhältnis daher sehr gut, auch wenn die Heckenschere im Vergleich zu einfachen Modellen etwas teurer ist. Durch die Langlebigkeit zahlt sich die Investition langfristig gesehen aus.

 

Vorteile:

Preis-Leistung: Durch die hochwertige Verarbeitung, Langlebigkeit und komfortable Bedienung ist das Preis-Leistungs-Verhältnis sehr gut.

Schnittstärke: Mit etwas Kraftaufwand lassen sich dank der guten Hebelwirkung auch dickere Äste mit einem Durchmesser von bis zu 30mm durchaus gut durchtrennen.

Verarbeitung: Die Schere von Fiskars ist hochwertig verarbeitet und entsprechend langlebig.

Handhabung: Durch den Teleskopauszug lässt sich eine gute Hebelwirkung erzielen und sie liegt durch den komfortablen Griff und das geringe Gewicht zudem gut in der Hand.

 

Nachteile:

Kraftaufwand: Im Gegensatz zu elektrischen oder benzinbetriebenen Heckenscheren müssen Sie hier deutlich mehr Kraft zum Schneiden aufwenden.

Effizienz: Die Arbeiten dauern durch die Schnittlänge von 27cm deutlich länger als bei motorisierten Heckenscheren. Daher sind mechanische Modelle für große Flächen nur bedingt geeignet.

Zu Amazon

 

 

 

 

3. Ryobi OPT1845 Akku 45cm 18mm 18V

 

Die Ryobi Teleskop-Heckenschere ist akkubetrieben und entsprechend flexibel nutzbar. Sie lässt sich komfortabel im Winkel verstellen, verfügt über scharfe Messer und erlaubt auch das Durchtrennen von dickeren Ästen mit einer Stärke von bis zu 18 mm. Auch die Schwertlänge ist mit 45 cm sehr ordentlich, so dass sich auch größere Flächen und dickere Hecken gut bearbeiten lassen.

Leider hat die recht schwere Schere keinen Teleskopauszug, sondern lediglich eine Stielverlängerung. Dies ist etwas unkomfortabler. Darüber hinaus ist sie sehr kopflastig, was ebenfalls zu Lasten der Handhabung geht. Dies in Verbindung mit der Tatsache, dass sie ohne Akku und Ladegerät geliefert wird, sorgte insgesamt für Abzüge bei dem grundsätzlich aber empfehlenswerten und soliden Modell.

Insgesamt ist sie sehr solide verarbeitet, das Preis-Leistungs-Verhältnis ist fair und da sie mit 18V Akkus kompatibel ist, erreicht sie eine ordentliche Leistung. Durch den ergonomischen Griff liegt sie zudem gut in der Hand.

 

Vorteile:

Preis-Leistung: Durch die solide Verarbeitung in Verbindung mit einem fairen Preis ist das Preis-Leistungs-Verhältnis unterm Strich sehr gut.

Verarbeitung: Die Heckenschere ist solide verarbeitet und entsprechend langlebig.

Schnittleistung: Sie können auch etwas dickere Äste zuverlässig durchtrennen und durch die Schwertlänge von 45 cm ist sie auch für dickere Hecken gut geeignet.

Ausstattung: Sie lässt sich komfortabel verstellen, verfügt über ergonomische Griffe und ist mit einem Spitzenschutz ausgestattet.

 

Nachteile:

Handhabung: Die Schere ist etwas unergonomisch konstruiert und zudem recht schwer. Sie ist darüber hinaus sehr kopflastig, was die Handhabung zusätzlich erschwert.

Kein Teleskopauszug: Eigentlich handelt es sich nicht um eine Teleskop-Heckenschere, denn der Griff ist nicht ausziehbar, sondern wird durch ein Zwischenstück verlängert.

Ohne Akku: Akku und Ladegerät sind im Lieferumfang noch nicht enthalten.

Zu Amazon

 

 

 

 

4. Gardena THS Li-18/42 Akku 42cm 16mm 18V

 

Die Gardena Teleskop-Heckenschere überzeugt durch ein insgesamt faires Preis-Leistungs-Verhältnis und eine gute Variantenvielfalt, denn sie ist mit Akku, ohne Akku sowie kabelgebunden erhältlich. Sie ist ordentlich verarbeitet, lässt sich einfach bedienen und überzeugt durch eine gute Schwerlänge von 42 cm.

Die Schnittstärke ist mit 16mm angegeben, im Test konnte sie diesen Wert jedoch in der Akkuvariante nicht wirklich erreichen. Der Griff liegt gut in der Hand, die Neigung lässt sich gut einstellen, im ausgezogenen Zustand ist die Handhabung jedoch etwas unkomfortabel, da sie so kopflastig ist. Mit einem Gewicht von rund 3,5 Kilogramm ist sie jedoch insgesamt leicht, was auch lang andauernde Arbeiten recht komfortabel macht. Der 18V Akku mit 2,6 Ah sorgt zudem für eine ordentliche Leistung in Verbindung mit einer langen Laufzeit von bis zu 1,5 Stunden – je nach Intensität der Nutzung.

Insgesamt sind die Schnitte sehr präzise, so dass auch feine Arbeiten gut möglich sind. Wenn Sie auf der Suche nach einer soliden Heckenschere mit gutem Akkusystem sind und vielleicht ohnehin schon Geräte mit Akku von Gardena nutzen, kommen Sie mit dem Modell voll auf Ihre Kosten.

 

Vorteile:

Preis-Leistung: Trotz des etwas höheren Preises ist das Preis-Leistungs-Verhältnis unterm Strich sehr gut.

Varianten: Sie können zwischen einem kabelgebundenen und einem Akku-Modell wählen.

Ausstattung: Dank ergonomischem Griff, einfacher Teleskopmechanik und guter Neigungsverstellung ist das Gerät gut ausgestattet.

Schnittleistung: Die Messer sind scharf, so dass sich saubere Schnitte durchführen lassen.

Leistung: Mit dem 18V Akku mit 2,6 Ah erreicht das Gerät eine gute Leistung, was für saubere Schnitte wichtig ist. Zudem ist die Laufzeit mit bis zu 1,5 Stunden sehr lang.

Verarbeitung: Das Modell ist ordentlich verarbeitet und entsprechend langlebig.

Lieferumfang: Im Lieferumfang sind Akku und Ladegerät bereits enthalten.

 

Nachteile:

Handhabung: Die Bauweise ist etwas unergonomisch, denn der Kopf ist im Verhältnis zum Rest recht schwer, was die Handhabung erschwert.

Schnittstärke: Die angegebenen 16mm konnten im Test nicht ganz erreicht werden. Bei 12 bis 14mm Aststärke verweigerte das Modell den Dienst.

Zu Amazon

 

 

 

 

5. Bosch UniversalHedgePole 18 Akku 43cm 16mm 18V

 

Die Bosch Teleskop-Heckenschere mit 43cm Schwert ist sehr ordentlich verarbeitet und überzeugt durch ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis, auch im Set mit Akku. Sie lässt sich einfach in der Länge verstellen und auch das Verstellen der Neigung ist unkompliziert. Die Verarbeitung ist zwar etwas einfacher gehalten, was sich insbesondere beim einfachen Schultergurt bemerkbar macht, für den üblichen Einsatzbereich ist sie aber ausreichend.

Die Leistung ist dank 18V Akku ordentlich, allerdings erreicht sie die angegebene Schnittleistung von 16mm in der Regel nicht. Zudem ist sie etwas kopflastig, was zu Lasten einer komfortablen Handhabung geht. Unterm Strich überzeugt das Gerät aber dennoch, denn es lassen sich saubere Schnitte durchführen, der Lieferumfang überzeugt und selbst größere Hecken lassen sich gut mit einer Akkuladung bearbeiten. Außerdem ist sie mit einem Gewicht von nur rund 3,5 Kilogramm angenehm leicht, was Ihnen bei länger andauernden Arbeiten sehr entgegenkommt, da es Kraft einspart.

 

Vorteile:

Preis-Leistung: Das Modell von Bosch ist besonders im Set inklusive Akku recht günstig, so dass das Preis-Leistungs-Verhältnis sehr gut ist.

Schnittleistung: Es lässt sich dank scharfer Messer und guter Schwertlänge von 43 cm sauber und präzise arbeiten.

Lieferumfang: Akku und Ladegerät sind im Set bereits enthalten.

Leistung: Durch den 18V Akku können Sie zuverlässig arbeiten und der Akku hielt im Test zudem lange durch.

Ausstattung: Das Gerät ist gut ausgestattet, wird inklusive Schultergurt, Akku und Ladegerät geliefert und lässt sich zudem komfortabel einstellen.

 

Nachteile:

Handhabung: Durch die Länge ist die Handhabung etwas gewöhnungsbedürftig, da das Gerät zudem etwas kopflastig ist.

Schnittleistung: Die angegebene Aststärke von 16mm erwies sich im Test als nicht erreichbar.

Verarbeitung: Im Verhältnis zum Preis ist die Verarbeitung recht einfach gehalten. Dies zeigt sich insbesondere am Schultergurt.

Zu Amazon

 

 

 

 

6. Makita EN4951SH Benzin 49cm 21,5mm 770W

 

Die Makita Teleskop-Heckenschere ist eine Heckenschere mit Benzinmotor, die entsprechend durch eine sehr hohe Leistung von 770 Watt überzeugt. Dadurch können Sie auch bis zu 2,1 cm dicke Äste durchtrennen.  Die Verarbeitung ist sehr hochwertig und sie lässt sich komfortabel verstellen und die Messer überzeugen durch einen sehr hohen Schärfegrad.

Sie können das Scherblatt horizontal um 45° verstellen, die Messer sind dreiseitig geschliffen und dank 4-Takt-Motor arbeitet das Gerät sparsam und umweltschonend. Durch die lange Lebensdauer und die solide Verarbeitung ist sie auch professionellen Ansprüchen gewachsen, so dass der hohe Preis für das Gerät durchaus gerechtfertigt ist.

Sie lässt sich recht einfach verstellen, hat allerdings auch ein stolzes Gewicht, so dass lang andauernde Arbeiten mitunter etwas beschwerlich sein können.

 

Vorteile:

Leistung: Da Sie für die Teleskop-Heckenschere Benzin nutzen müssen, ist der Motor sehr leistungsstark. Auch anspruchsvolle Arbeiten sind für das Gerät kein Problem.

Ausstattung: Dank 4-Takt-Motor, guten Einstellungsmöglichkeiten sowie komfortabler Handhabung und hohem Schärfegrad der Messer ist das Gerät insgesamt gut ausgestattet.

Schnittleistung und Stärke: Es lassen sich auch dickere Äste problemlos durchtrennen und dank der dreifach geschärften Messer können Sie sehr sauber und effizient arbeiten.

Verarbeitung: Das Gerät ist insgesamt sehr solide verarbeitet und entsprechend langlebig.

 

Nachteile:

Preis: Preislich liegt das Gerät auf einem hohen Niveau und kommt daher sicher nicht für jeden in Frage.

Gewicht: Naturgemäß ist eine Benzin-Heckenschere recht schwer. Mit leerem Tank bringt das Gerät rund 6,5 Kilogramm auf die Waage.

Wartung: Der Benzinmotor macht die Wartung aufwändiger als bei elektrisch betriebenen Heckenscheren.

Zu Amazon

 

 

 

 

7. Einhell HC 18 Li T Akku 40cm 12mm 18V

 

Als Teleskop-Heckenschere 2 in 1 verfügt das Modell von Einhell nicht nur über einen Heckenscheren-, sondern auch über einen Motorsägenaufsatz. Dadurch können Sie das Modell sowohl für die Hecken- als auch Baumpflege hervorragend einsetzen. Der Schneidkopf lässt sich dank einfachem Klick-System einfach tauschen und dank Kompatibilität mit der X-Charge Akku-Serie von Einhell können Sie das Gerät mit bereits vorhandenen Akkus nutzen. Im Lieferumfang des ausgewählten Sets sind aber Ladegerät und Akku bereits enthalten.

Zwar ist die Säge mit rund fünf Kilogramm recht schwer, so dass lange andauernde Arbeiten beschwerlich sein können, auf der anderen Seite bietet sie aber entsprechend auch eine hohe Flexibilität und viele verschiedene Einstellungs- und Verlängerungsmöglichkeiten. Der Teleskopstiel wird allerdings mit Feststellringen aus Kunststoff fixiert, was zu Lasten der Stabilität geht. Zudem ist die Schnittstärke der Heckenschere mit 12mm etwas geringer als bei manch anderem Modell. Durch den unterm Strich fairen Preis ist das Preis-Leistungs-Verhältnis aber sehr gut.

 

Vorteile:

Lieferumfang: Im Set sind Akku und Ladegerät bereits enthalten.

2 in 1 Gerät: Sie können mit dem Modell dank der beiden Aufsätze sowohl Arbeiten an Bäumen als auch an Hecken sehr gut durchführen.

Leistung: Durch den 18 V Akku ist die Leistung der Heckenschere sehr ordentlich und Sie können präzise mit dem Gerät arbeiten.

Handhabung: Sie können das Gerät sehr einfach verstellen und auch der Auszugsmechanismus funktioniert komfortabel.

Preis-Leistung: Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist insgesamt sehr gut, denn im Verhältnis zu Ausstattung und Lieferumfang ist der Preis sehr fair.

 

Nachteile:

Schnittstärke: Der Messerabstand beträgt beim Heckenscherenaufsatz nur 12mm, so dass Sie dickere Äste nicht durchtrennen können.    

Stabilität:  Durch die Feststellringe aus Kunststoff und die Kopflastigkeit ist die Heckenschere im ausgefahrenen Zustand recht instabil.

Gewicht: Mit über 5 Kilogramm mit Heckenscherenaufsatz ist das Gerät von Einhell recht schwer.

Zu Amazon

 

 

 

 

8. Einhell GE-HH 18/45 Li T Akku 45cm 16mm 18V

 

Die Einhell Teleskop-Heckenschere bietet eine gute Ausstattung und erlaubt präzise Schnitte. Die Schnittstärke ist mit 16 mm sehr ordentlich, die Messer sind scharf und sie liegt durch den zweiten Griff gut in der Hand, auch wenn sie etwas kopflastig ist, was die Handhabung etwas erschwert.

Gleichzeitig sind die Feststellringe nur aus Kunststoff, so dass sie nicht ganz so stabil ist. Im Verhältnis zur Verarbeitung ist der Preis daher gegebenenfalls etwas zu hoch angesetzt, zumal das Modell mit rund fünf Kilogramm kein Leichtgewicht ist.

Dennoch ist die Heckenschere sehr empfehlenswert, denn sie bietet eine solide Leistung trotz Akku, wird im Set bereits mit Akku und Ladegerät geliefert und verfügt mit einem 45 cm langen Schwert über eine gute Schnittlänge. Außerdem lässt sie sich recht einfach und umfangreich verstellen, so dass sie für viele verschiedene Aufgaben gut geeignet ist. Dies in Verbindung mit einem soliden Metallgetriebe, Tragegurt und gutem Lieferumfang macht das Gerät sehr empfehlenswert.

 

Vorteile:

Lieferumfang: Sie können die Heckenschere im Set mit Akku und Ladegerät kaufen. Auch ein Schultergurt wird bereits mitgeliefert.

Ausstattung: Die Heckenschere lässt sich komfortabel verstellen, ist mit einem guten zweiten Griff ausgestattet und überzeugt durch ein gutes Getriebe und einen guten Lieferumfang.

Leistung: Dank 18 Volt Akku ist das Gerät leistungsstark und erlaubt dank guter Messer präzises Arbeiten.

Schnittstärke: Auch etwas dickere Äste können dank 16mm Schnittstärke zuverlässig durchtrennt werden.

 

Nachteile:

Handhabung: Durch die Kopflastigkeit und die Kunststoff-Feststellringe ist die Stabilität nicht ideal, was zu Lasten der Handhabung geht.

Gewicht: Mit knapp fünf Kilogramm ist das Gerät kein Leichtgewicht.

Preis-Leistung: Im Verhältnis zur Verarbeitung ist das Gerät von Einhell nicht ganz günstig.  

Zu Amazon

 

 

 

 

9. Grizzly AKHS 20 Akku 45cm 20mm 20V

 

Die Heckenschere von Grizzly ist eine 2-in-1-Heckenschere, die durch einen hervorragenden Lieferumfang zum fairen Preis überzeugt. Es werden zwei Akkus mit 20 Volt mitgeliefert und Sie können den Teleskopstiel bei Bedarf herausnehmen, wodurch das Gerät zu einer kompakten Hand-Heckenschere wird. Die Schwertlänge ist mit 45 cm sehr ordentlich, die angegebene Schnittleistung erreicht sie aber trotz 20 Volt Akkus nicht annähernd. Im Test war in der Regel bei etwa 1cm dicken Ästen Schluss.

Auch bei der Verarbeitung müssen Sie den einen oder anderen Abstrich in Kauf nehmen, denn im Vergleich zu höherwertigen Modellen ist sie nicht ganz so stabil und langlebig. Die Einstellungsmöglichkeiten sind gut, sie liegt insgesamt gut in der Hand und lässt sich komfortabel bedienen. Allerdings ist sie recht kopflastig, was die Handhabung bei ausgezogenem Teleskopstiel sehr erschwert. Das Gewicht ist mit rund fünf Kilogramm aber recht stattlich, was ebenfalls zu Lasten der Handhabung geht.

Dennoch: Durch den fairen Preis, die gute Ausstattung und die guten Einstellungsmöglichkeiten in Verbindung mit dem sehr guten Lieferumfang ist das Preis-Leistungs-Verhältnis insgesamt sehr gut.

 

Vorteile:

Preis-Leistung: Zum günstigen Preis erhalten Sie hier eine gut ausgestattete Heckenschere, die mit zwei Akkus geliefert wird.

Lieferumfang: Der Lieferung liegen bereits ein Tragegurt sowie zwei Akkus und ein Ladegerät bei.

2 in 1: Sie können den Teleskopstiel komplett entnehmen und das Modell zu einer kompakten Hand-Heckenschere umwandeln.

Messer: Die Messer sind ordentlich scharf, so dass sich präzise Schnitte durchführen lassen.

Leistung: Durch die 20 Volt Akkus ist das Gerät ordentlich leistungsstark.

 

Nachteile:

Handhabung: Die starke Kopflastigkeit erschwert die Handhabung.

Schnittleistung: Die angegebene Schnittstärke von 20 mm konnte im Test nicht erreicht werden. Bei 1 cm starken Ästen war häufig schon Schluss.

Verarbeitung: Die Verarbeitung ist recht einfach gehalten, was zu Lasten von Stabilität und Langlebigkeit geht.

Zu Amazon

 

 

 

 

10. Stihl HLA 56 Akku 45cm 30mm 20V

 

Die Teleskop-Heckenschere von Stihl ist dank 20 Volt Akku sehr leistungsstark und erlaubt auch das Schneiden von dickeren Ästen mit einer Stärke von bis zu 3 cm. Allerdings handelt es sich um ein spezielles Akkusystem, das mit vielen anderen Akkugeräten von Stihl nicht kompatibel ist.

Dies in Verbindung mit dem geringen Lieferumfang (Akku und Ladegerät nicht enthalten) und dem hohen Preis sorgte im Test für einen Abzug in der Gesamtwertung.

Die Verarbeitung der Heckenschere ist aber sehr hochwertig, sie liegt hervorragend in der Hand und lässt sich zudem sehr komfortabel handhaben. Durch das moderate Gewicht von rund 3,8 kg sind zudem auch länger andauernde Arbeiten kein Problem. Die Messer sind ordentlich scharf, was für ein sauberes Schnittbild sorgt und der Schaft ist zudem teilbar, so dass sie sich kompakt transportieren lässt (Transportlänge 1,15 m), obwohl die Gesamtlänge bei  2,1 Metern liegt.

 

Vorteile:

Verarbeitung: Das Modell ist sehr hochwertig verarbeitet und entsprechend langlebig.

Messer: Die Messer sind sehr scharf, was für ein sauberes Schnittbild sorgt.

Schnittleistung: Auch dickere Äste von bis zu 3 cm lassen sich mit der Heckenschere schneiden.

Leistung: Dank Kompatibilität mit 20V Akkus ist die Akku-Heckenschere von Stihl sehr leistungsstark.

Handhabung: Sie lässt sich komfortabel einstellen und handhaben, was in Verbindung mit dem moderaten Gewicht dafür sorgt, dass Sie auch lange am Stück arbeiten können.

 

Nachteile:

Preis: Preislich liegt das Gerät auf einem sehr hohen Niveau, so dass es sicherlich nicht für jeden in Frage kommt.

Lieferumfang: Akku und Ladegerät sind im Lieferumfang noch nicht enthalten.

Akkusystem: Leider ist das Akkusystem der Teleskop-Heckenschere von Stihl anders als bei vielen anderen Geräten von Stihl, so dass Sie separate Akkus kaufen müssen.

Zu Amazon

 

 

 

 

Kaufberatung für Teleskop-Heckenscheren

 

Die eine beste Heckenschere für jeden Einsatzbereich gibt es nicht, denn jeder hat andere Anforderungen und verschiedene Modelle sind für unterschiedliche Einsatzbereiche besser oder schlechter geeignet. Daher haben wir im Folgenden die wichtigsten Kriterien für Sie zusammengefasst, wie Sie das Angebot besser eingrenzen können und auf die Sie bei einem Preisvergleich achten sollten. Abschließend können Sie unserem Testbericht eine Übersicht über die besten Teleskop-Heckenscheren 2022 entnehmen, die wir im Test ermittelt haben.

Arten von Teleskop-Heckenscheren

Bevor Sie einfach eine günstige Teleskop-Heckenschere kaufen, sollten Sie sich für eine Bauart entscheiden. Welche grundsätzlichen Arten von Heckenscheren man unterscheidet, haben wir im Folgenden kurz für Sie zusammengefasst.

Akku-Heckenscheren: Eine Teleskop-Heckenschere mit Akku kommt ohne Kabel aus und wird von einem Elektromotor angetrieben. Sie lassen sich unabhängig von einer Stromquelle nutzen, sind relativ leise und entsprechend sehr flexibel einsetzbar. Im Vergleich zu klassischen kabelgebundenen Heckenscheren sind sie aber in der Regel ein gutes Stück teurer und sie kommen mit sehr dicken und harten Hölzern nicht ganz so gut zurecht wie die kraftvolleren Vertreter ihrer Art.

Benzin-Heckenscheren: Eine Heckenschere mit Benzinmotor überzeugt durch eine starke Leistung in Verbindung mit hoher Flexibilität. Ein Akkutausch wie bei Akku-Heckenscheren ist nicht nötig, denn der Tank lässt sich hier einfach nachfüllen. Dadurch sind sie auch für dauerhafte Arbeiten sehr gut geeignet. Durch das höhere Gewicht sind sie jedoch für Arbeiten über Kopf oder an schwer erreichbaren Stellen nur bedingt geeignet. Zudem sind die Motoren wartungsintensiver.

Kabelgebundene elektrische Heckenscheren: Wenn eine Teleskop-Heckenschere elektrisch arbeitet und über einen Stecker verfügt, sind Sie immer von einer Stromquelle abhängig. Dafür haben solche Modelle den großen Vorteil, dass sie dauerhaft laufen können. Sie müssen keinen Akku tauschen und auch kein Benzin nachfüllen. Von der Handhabung her sind sie durch das benötigte Verlängerungskabel aber umständlicher zu bedienen und sie sind in der Regel durch eine etwas höhere Leistung auch lauter als akkubetriebene Modelle.

Mechanische Heckenscheren: Mechanische Heckenscheren benötigen keinerlei zusätzlichen Motor, denn Sie bedienen Sie komplett per Hand. Dies erhöht natürlich deutlich den Kraftaufwand und macht das Arbeiten zudem deutlich langsamer; auf der anderen Seite sind solche Heckenscheren aber auch deutlich günstiger und Sie können komplett flexibel und unabhängig von einer Energiequelle arbeiten.

 

Größe des Gerätes

Wenn Sie sich für eine Art von Heckenschere entschieden haben, sollten Sie einen genaueren Blick auf Gewicht, Größe, Länge des Schwertes und Länge des Teleskopauszugs werfen. Je nach Einsatzbereich können kompakte und leichte Modelle besser geeignet sein als Heckenscheren mit langem Teleskopauszug und langem Schwert.

Insbesondere, wenn Sie beispielsweise viel über Kopf oder an schwer erreichbaren Stellen arbeiten, ist es ein großer Vorteil, wenn das Gerät möglichst leicht und kompakt ist. Je breiter und größer Ihre Hecken jedoch sind, desto mehr Sinn macht es, sich für ein Gerät mit langem Schwert und gegebenenfalls auch einem langen Teleskopauszug zu entscheiden.

Je schwerer eine Heckenschere ist, desto umständlicher ist sie in der Handhabung und desto kraftaufwendiger sind lange andauernde Arbeiten mit ausgestrecktem Arm. Wenn Sie also lange Zeit am Stück arbeiten, sollten Sie unbedingt darauf achten, sich für ein möglichst leichtes Modell zu entscheiden. Hier kann es sogar empfehlenswert sein, sich für ein sehr leichtes, aber kabelgebundenes Modell zu entscheiden.

Am Ende des Tages bringt Ihnen die leistungsstärkste, größte und schwerste Heckenschere nichts, wenn Ihnen bereits nach kurzer Zeit die Kraft fehlt, um sie weiter zu betreiben. Gewicht, Schwertlänge und Größe des Gerätes sind also wichtige Kriterien, die Sie beim Kauf unbedingt beachten sollten. Vergessen Sie dabei aber nicht, dass insbesondere auch das Gewicht ein Indikator für die Verarbeitungsqualität von Gehäuse und Motor sein kann. Sehr langlebige, für den Dauereinsatz ausgelegte Modelle sind daher in der Regel schwerer als einfache und günstige Heckenscheren für den gelegentlichen Gebrauch.

Messer / Schwert

Wenn Sie sich für eine elektrische oder benzinbetriebene Heckenschere entscheiden, sollten Sie stets auf den Abstand der Messer achten. Denn hiernach richtet es sich, welche maximale Aststärke Sie mit dem Gerät – vorausgesetzt es ist ausreichend leistungsstark – noch schneiden können. Wenn Sie beispielsweise ältere Laubhecken mit dicken Ästen bearbeiten möchten, kommen Sie mit einer mechanischen Heckenschere oder einem Modell mit geringem Messerabstand nicht weit. Hier sollten Sie sich eher für ein kraftvolles Gerät mit großem Messerabstand entscheiden. In der Regel geben die Hersteller die maximale Aststärke als Schnittstärke mit in der Produktbeschreibung an.

Bei akkubetriebenen Modellen müssen Sie zudem im Hinterkopf behalten, dass sie mit dickerem und härterem Holz tendenziell mehr Probleme haben als elektrische Heckenscheren mit Kabel bzw. benzinbetriebene Geräte. Dies liegt nicht nur an der Motorleistung allein, sondern auch daran, dass der Akku sehr schnell leer wird, wenn Sie das Gerät stark beanspruchen.

Was die Schnittlänge des Messers bzw. Schwertes selbst angeht, sollten Sie sich an der Größe der Pflanzen bzw. Hecken orientieren, die Sie zuschneiden möchten. Je länger das Messer, desto mehr Material können Sie in einem Zug schneiden. Dies verkürzt entsprechend die Arbeitszeit. Mit einem sehr kurzen Schwert ist es zudem schwierig, gerade Schnitte bzw. gerade Verläufe auf großer Fläche umzusetzen. Auf der anderen Seite können Sie mit einem kurzen Schwert filigranere und genauere Arbeiten durchführen.

 

 

 

KOMMENTAR VERFASSEN

0 KOMMENTARE